Wochenbericht: Spannende Spiele – wichtige Punkte

In der vergangenen Spielwoche standen nur drei Meisterschaftsspiele für unsere Mannschaften auf dem Programm.

Montags musste zunächst unsere 2. Mannschaft ran, die in der Vorwoche noch ans Tabellenende gerutscht waren. Gegen Nörvenich/Eschweiler ü.Feld 1 war man die letzten Jahre eigentlich immer sieglos geblieben und so war die Hoffnung auf Punkte nicht groß.

Da die Gäste nicht in Bestaufstellung antraten, hatten Markus, Stefan D., Stefan M. und Marius doch die Hoffnung, ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Nach einem 1:1 in den Doppeln sollte das obere Paarkreuz diesmal groß aufspielen. Markus und Stefan Dick konnten insgesamt 3 Punkte gegen Manfred Bendermacher und Stefan Carduck einfahren.

Da Stefan Merx auch eines seiner knappen Einzel nach hartem Kampf für sich entscheiden konnte und auch Marius das letzte Einzel souverän nach Hause brachte, stand am Ende ein knapper, aber nicht unverdienter 6:4-Erfolg auf Gürzenicher Seite. Gleichzeitig wurde die rote Laterne wieder abgegeben und man erobert dadurch erst einmal Platz 5 der Tabelle.

Dienstag stand dann das Duell der Tabellennachbarn Lucherberg 1 gegen Gürzenich 1 in der Kreisliga an. In der Langerweher Sporthalle konnten wir erstmalig mit kompletter Aufstellung antreten, wenn auch der ein oder andere mit einigem Trainingsrückstand.

Wie immer gegen Lucherberg war ein knapper Ausgang zu erwarten, und so kam es dann auch.

In den Doppeln starteten wir 1:2, was wir leider anders erhofft hatten. Überraschend verloren aber Denis und Matthias gegen Ivanov/Weinberger sehr unglücklich im fünften Satz. Nachdem dann auch noch Sebastian klar und Denis nach 2:0-Satzführung knapp ihre Spiele verloren, war der Rückstand bei 1:4 schon enorm. Es folgten Siege von Matthias, Marc und Johannes bei einer Niederlage von Thomas, so dass nach 6 Einzeln ein knappes 4:5 aus unserer Sicht im Bericht stand.

Ähnlich ging es weiter. Im oberen Paarkreuz wieder zwei Niederlagen, aber dann vier Einzelsiege in Folge, so dass wir doch noch mit einer Führung ins Schlussdoppel gehen konnten. Hier spielten Denis und Matthias, die natürlich zusammen kaum Spielpraxis hatten, sehr gut gegen das starke und erfahrene Doppel Witt/Stahl mit. Sie zwangen ihre Kontrahenten in den Entscheidungssatz, den diese aber verdientermaßen für sich entschieden. Genauso verdient war am Ende das Unentschieden für beide Teams, mit dem beide leben konnten.

Schließlich musste am Freitag auch die 4. Mannschaft auch in die Langerweher Sporthalle. Allerdings war diesmal der Gastgeber VFL Langerwehe 3.

Auch ohne einige wichtige Stammkräfte konnten unser Team mit Jürgen, Klaus, Christian und Felix einen klaren Sieg einfahren. Nach einem souveränen 2:0 nach den Doppeln gab es im oberen Paarkreuz eine Niederlage von Klaus gegen Stefan Grasmeier. Im weiteren Verlauf kam dann nur noch eine Niederlage von Christian im unteren Paarkreuz dazu. Herausragend dabei unser Nachwuchsmann Felix, der sowohl im Doppel als auch im Einzel ohne Satzverlust blieb. Also am Ende ein klares 8:2 für unsere Truppe, die sich damit auf Tabellenplatz 2 festsetzen können.

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 4. Mannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.