Mannschaften

In der Saison 2017/2018 tritt der TTC Gürzenich mit fünf Herren-Mannschaften sowie zwei Jugend-Mannschaften an:

Herren:

1. Mannschaft – Kreisliga – Denis Krahe [Berichte | Tabelle und Spielplan (click-TT)]
2. Mannschaft – 1. Kreisklasse – Stefan Merx [Berichte | Tabelle und Spielplan (click-TT)]
3. Mannschaft – 2. Kreisklasse Grp. 2 – Kai Dresia [Berichte | Tabelle und Spielplan (click-TT)]
4. Mannschaft – 2. Kreisklasse Grp. 1 – Christian Gilles [Berichte | Tabelle und Spielplan (click-TT)]
5. Mannschaft – 3. Kreisklasse – Klaus Mees [Berichte | Tabelle und Spielplan (click-TT)]

Jugend:

1. Jungen – kreisliga – Alex Gast [Berichte | Tabelle und Spielplan Hinrunde (click-TT)]
1. Schüler – 1. Kreisklasse 1 – Christian Gilles [Berichte | Tabelle und Spielplan Hinrunde (click-TT)]


1. Herren:

1. Matthias Mees
2. Denis Krahe
3. Christian Pingen
4. Marc Schubert
5. Sebastian Mohr
6. Dirk Schieren

2. Herren:

1. Stefan Merx
2. Johannes Roeb
3. Stefan Dick
4. Emre Topal
5. Markus Sliwinski
6. Marco Piechaczek
7. Patrick Zeiss

3. Herren:

1. Rainer Fährmann
2. Thomas „Toni“ Franz
3. Marius Claußnitzer
4. Helmut Franz
5. „Konny“ Pauli
6. Volker Rügen
7. Kai Dresia

4. Herren:

1. Markus Roeb
2. Norman Pahl
3. Hans Peter Kieven
4. Jürgen Gerhards
5. Christoph Klünter
6. Viktor Fröse
7. Christian Gilles
8. Manuel Puschmann
9. René Schoenen
10. Fabian Ritter

5. Herren:

1. Klaus Mees
2. Walter Borchert
3. Andreas Hüffel
4. Friedel Pingen
5. Andreas Stöcker
6. Lukas Roeb
7. Jörg Robens
8. Peter Vogt
9. Philip Zilken
10. Jonas Kiaku
11. Bastian Behl
12. Laura Wulff
13. Markus Behl
14. Markus Lambeck
15. David Behl
16. Wolfgang Beyer
17. Ralf Bastin
18. Frederic Bastin
19. Norman Steven

1. Jungen:

1. Emre Topal
2. Marius Claußnitzer
3. Lukas Roeb
4. Jonas Kiaku
5. David Behl
6. Nils Heimerich
7. Daniel Zilken
8. Eugen Nasibulin
9. Jonas Roeb
10. Sarah Ebert
11. Paul Zilken
12. Felix Roeb
13. Jamol Seiter

1. Schüler:

1. Eugen Nasibulin
2. Jonas Roeb
3. Paul Zilken
4. Jamol Seiter
5. Felix Roeb
6. Sarah Ebert

Kommentare sind geschlossen.