1. Herren: Abstiegskampf hautnah…

von Matthias Mees

Am letzten Montag stand die wichtige Partie gegen Wollersheim an, die, wie wir auch, mitten im Abstiegskampf stecken. Deshalb konnten beide Mannschaften die Punkte gut gebrauchen und kämpften wortwörtlich bis zum letzten Satz.

Zu Beginn gewann unser Erfolgsdoppel 1 Johannes und Dirk gegen Sitta und Salentin in 3 Sätzen und unser Doppel 2 bestehend aus Marc und Matthias gegen Esser und Lubaczewski in 4 Sätzen. Diese Führung konnte anschließend durch Denis und dem zuverlässigem Ersatzmann Christian (nochmals Danke dafür!) in Doppel 3 und Matthias gegen Salentin auf ein frühes 4:0 erweitert werden.

Diese Situation war ziemlich ungewohnt für uns, da die Doppelschwäche der 1. Mannschaft immer mindestens 2 Spiele gekostet hat. Dies war wahrscheinlich auch der Grund für die knappen Siege von Lubaczewski, Unger und Esser gegen Denis, Johannes und Marc. Daraufhin kam das hitzige Spiel zwischen Dirk und Oliver Boje, welches Dirk mit 3:2 für sich entscheiden konnte nach zahlreichen Führungswechseln (1:11 im 3. Satz; 11:1 im 4. Satz!!). Anschließend verlor Christian gegen den stark aufspielenden Sitta und Matthias gewann gegen Lubaczewski. Von diesem zwischenzeitlichem 4:7-Rückstand ließ sich Wollersheim jedoch nicht unterkriegen und gewann erneut 3 Spiele in Folge relativ deutlich. Dann kam das große Finale von Christian Pingen, der es schaffte Boje in 5 Sätzen niederzuringen. Zum Schluss hat unser Erfolgsdoppel wieder gezeigt, warum es unser Erfolgsdoppel ist, denn Dirk und Johannes bezwungen Lubaczewski und Esser in einem sehr emotionalem Schlussdoppel mit 3:2.
Mit einem wichtigem 9:7-Heimsieg im Rücken war man somit optimistisch in der nächsten Woche in Bergrath wieder zu punkten …

Nach dem berauschendem Heimsieg gegen Wollersheim von letzter Woche stand nun wieder ein ähnlich abstiegsgefährderter Verein als Gegner an: Falke Bergrath.
Die erfolgreiche Doppelkonstellation aus letzter Woche jedoch ging gegen Bergrath nach hinten los, sodass wir wieder mit einem 0:3 in die Partie starteten. Insbesondere war es ärgerlich, dass Marc und Matthias ihr Doppel nach 2:0-Satzführung noch abgeben mussten. Mit diesem Anfangsdruck gelang es dem stark aufspielendem Denis den gegnerischen Ulrich Jansen in 5 Sätzen niederzukämpfen. Matthias gewann 3:0 gegen Kaluza, Marc jedoch verlor 3:0 gegen den Routinier Dr. Hellfeldt. Die folgenden Spiele waren alle denkbar knapp, konnten jedoch alle durch Willenskraft gewonnen werden. Johannes, der sein Spielgefühl neu entdeckt hat, gewann souverän gegen Moeller. Dirk, Sebastian und Matthias waren fähig ihre Spiele im 5. Satz zu entscheiden und so eine Zwischenstand von 6:4 zu erzielen. Denis gewann klar gegen Kaluza und Johannes trumpfte erneut auf und gewann gegen Abwehrbollwerk Hellfeldt mit 3:1. Daraufhin verlor Marc unglücklich im 5. Satz gegen Moeller, dennoch konnte Sebastian nach einem emotional geprägtem Einzel den 9:5-Sieg eintüten.
Damit konnten wieder zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg gesammelt werden. Ohne Druck können wir somit am nächsten Freitag Weisweiler/Wenau in der TTC-Arena erwarten.

Über Alex Gast

Alex Gast spielt seit 2003 Tischtennis.
Seit 2010 ist er lizensierter C-Lizenz-Trainer und leitet das Jugendtraining des TTCG in Kooperation mit Markus Roeb.
Im Jahr 2010 wurde er Jugend-Pokalspielleiter des WTTV Kreis Düren, wonach er im Jahr 2011 die Position des Kreisjugendwartes übernahm.
Seit 2012 ist er auch als Jugendwart der Abteilung tätig und seit 2015 zudem noch als 2. stellvertretender Jugendwart des Bezriks Mittelrhein.

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.