Letzte Spiele Kommende Spiele
Zurzeit sind keine Spiel-Informationen vorhanden.

Wochenbericht nach Karneval

Nach der kurzen Spielpause über Karneval und trotz aller Virenwarnungen sind die Gürzenicher Mannschaften schon wieder voll im Einsatz: unsere Vierer-Mannschaften in der 2. bzw. 3. Kreisklasse, also TTC Gürzenich 3, 4, 5 und 6 haben dabei sogar jeweils schon wieder zwei Begegnungen bestritten:

Wie immer sehr erfolgreich dabei die Dritte: Zunächst ein klares 9:1 gegen die Falken aus Dürwiß. Konni war dabei (mit dem Schläger des Vereinsvorsitzenden – den eigenen hatte er zu Hause vergessen) wieder einmal mehr als ein Ersatzspieler. Eine Woche später gab es ein noch deutlicheres 10:0 beim VfL Langerwehe. Die Gastgeber stellten dabei allerdings 3 Ersatzspieler. In den verbleibenden 4 Spielen, bei 13 Punkten Vorsprung, sollte wohl nichts mehr passieren. Da viele Mannschaften Punkte liegen lassen, kann der Vorsprung vor Kreuzau V weiter ausgebaut werden. Unabhängig davon ist die Dritte nicht nur wegen der sportlichen Leistungen sehr zufrieden, sondern ist auch vom neuen Vierer-Spielsystem begeistert, für das von fast allen Mannschaften der Gruppe ein sehr positives Feedback kommt.

Ohne Niederlage in den beiden letzten Spielen blieb auch die 4. Herren-Mannschaft: Zunächst gab es einen 10:0 gegen Alem. Lendersdorf II. Besonders die sicheren Punkte vom Stammdoppel Klaus und Walter sind besonders hervor zu heben. Vielen Dank an Christian, der in der Vierten aufblühte und zwei wichtige Punkte im oberen Paarkreuz für den hohen Sieg beisteuerte. Zuhause gab es dann ein Unentschieden gegen TTC Wollersheim III, welches diesmal im Gegensatz zur Hinrunde in Bestbesetzung angetreten ist. Klaus und Walter blieben auch hier im Doppel ungeschlagen. In 14 Tagen folgt das Spiel gegen Tabelenführer TTF Kreuzau VI, die das Spitzenspiel gegen Obermaubach gewonnen haben. Die Vierte freut sich schon auf die Herausforderung.

Erfolgreich mit zweimal 8:2 kehrt auch die Fünfte stark nach Karneval zurück. Auch wenn die Gegner TTV Gey III und TV Arnoldsweiler III zum Tabellenkeller zählen, sind die 8 Punkte aus zwei Spielen sehr respektabel.

Nach zuletzt 3 Niederlagen am Stück, die letzte am vergangenen Freitag, unglücklich mit 4:6 in Gey, meldet sich auch die Sechste, etwas unerwartet, erfolgreich zurück. In einem spannenden Spiel konnte man den TTC Düren III mit 6:4 bezwingen. Von Anfang an hat die Mannschaft den Kampf angenommen und zum Schluss wurde die Truppe durch den letzten Punktgewinn durch Florian mit dem langersehnten Sieg belohnt!

Leider waren unsere beiden Sechser-Mannschaften, die jeweils einmal in der Kreisliga bzw. in der 1. Kreisklasse im Einsatz waren weniger erfolgreich. Gerade hier wäre der ein oder andere Punkt im Abstiegskampf, dem beide noch nicht ganz entkommen sind, doch so wichtig.

Nicht ganz unerwartet kam die Niederlage für unsere Erste, die immerhin den Tabellenführer aus Jülich als haushohen Favoriten zu Gast hatte, die dann auch mit der „vollen Kapelle“ mit einigen starken Jugendlichen (mit Jungen-NRW-Liga-Erfahrung) antraten, um nicht im Aufstiegsrennen einen Ausrutscher zu riskieren. Das 2:9 war dann auch ziemlich erwartungsgemäß nach zwei Ehrenpunkten durch den form- und kampfstarken Sebastian und überraschend durch „Stammersatz“ Markus R..  In weiteren Einzeln (sogar im oberen Paarkreuz) und Doppeln war man teilweise sehr „nah dran“, so dass man keinen Grund hatte, hinterher beim Feierabend-Bier allzu sehr enttäuscht zu sein.

Etwas enttäuschend war aber dann doch die 6:9-Niederlage der Zweiten beim Tabellennachbarn Falke Bergrath I. Hier war auf jeden Fall mehr drin, gerade auch weil Bergrath nicht mit der absoluten Bestbesetzung auflief. Die Niederlage hatte wohl zwei Hauptgründe: drei Doppelniederlagen (wovon mindestens zwei absolut vermeidbar waren) und die zwei nicht ganz unerwarteten Niederlagen im oberen Paarkreuz führten zu einem schnellen 0:5, was den Gürzenichern schon ein „bisschen den Zahn zog“ und man schon früh ein paar hängende Köpfe beobachten konnte. Der zweite Grund war, dass der Vereinsvorsitzende zum zweiten Mal innerhalb von 4 Tagen einen Schläger verleihen musste. Diesmal war Christian P. der vergessliche Unglücksrabe, der mit dem Leihgerät dann auch nicht besonders glücklich war. Dies hatte dann zur Folge, dass wir auch im unteren Paarkreuz das eigentlich vorhandene Übergewicht nicht ausspielen konnten. Bei halbwegs normalem Verlauf hätte man die Partie nie und nimmer verlieren müssen. Irgendwie ein gebrauchter Abend. Aber wie hört man häufiger von Fußballertrainern: kurz schütteln, Mund abputzen und mit frischem Mut (mit möglichst schlagkräftiger Truppe und am besten auch mit eigenen Schlägern!) in die wichtigen Spiele gehen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein

Wochenbericht vor Karneval

Durch die Nachwirkungen des Sturmtiefs „Sabine“ war der Spielplan der Mannschaften des TTC Gürzenich nicht ganz so voll, wie er eigentlich geplant war, denn die Spiele der 5. und 6. Mannschaft sind auf einen späteren Termin verschoben worden.
Doch direkt dienstags fuhr die dritte Mannschaft einen ungefährdeten 10:0 Sieg gegen den Tabellenletzten Nörvenich/Eschweiler ü. Feld II ein. Besonders die sicheren Punkte vom „Stammersatzspieler“ Jürgen sind besonders hervorzuheben.

Die 2. Mannschaft hatte wieder mit einigen Ausfällen zu kämpfen. Nur dank Lukas und Carsten aus der Sechsten konnte bei Weisweiler/Wenau vollzählig angetreten werden. Der Außenseiterrolle wurde das Team dann auch vollauf gerecht; beim 2:9 war Stefan D. an beiden Punkten beteiligt (Doppel + ein Einzel). Dank an die Gastgeber für Speis und Trank!

Wenige Tage später musste die 2. Mannschaft Zweite erneut eine deutliche Niederlage einstecken. Bei immer wiederkehrenden Personalsorgen war der Blick auf die komplett angetretenen Gäste (machen sie das öfter?) durchaus „neidvoll“. Dabei lag es am allerwenigstens an den „Ersatzkräften“ Markus S. und Helmut, dass das Ergebnis am Ende so deutlich für die Gäste ausfiel, denn an nur drei der vier Punkte zum zwischenzeitlichen 4:4 (incl. einer vorgezogenen Partie) waren die beiden beteiligt. Es sah also gar nicht so schlecht aus und es folgten zwei Partien auf Messers Schneide – die Partien von Marius und Helmut wogten hin und her, leider führten sie nicht zu einem weiteren Punktgewinn. Und da auch die Folgepartien nicht zu Gürzenicher Gunsten verliefen, wurde aus dem knappen Spielstand in kurzer Zeit ein (doch etwas zu deutliches) 3:9.

Die Vierte verliert 9:1 gegen Obermaubach. Klaus und Walter gewinnen im Doppel. In 14 Tagen gegen Lendersdorf sollte es wieder einfacher werden. Danke an Markus Behl für den kurzfristigen Einsatz!

Das engste Spiel der Woche lieferte mal wieder die erste Mannschaft ab. Gegen Huchem-Stammeln 1 konnten wir endlich nochmals auf Matthias zurückgreifen, der von dem ein oder anderen aus der Mannschaft direkt wieder für verschiedenste Spiele „verpflichtet“ worden ist. Ausgezahlt hat sich sein Mitwirken schon, denn nicht nur gelang ihm der ersten Doppelsieg der Saison (mit Denis) gegen das Doppel 1 der Gegner (Esser/Stein) sondern auch gegen F. Servatius (3:0) blitzte mehr als einmal die geführchtete Ballonabwehr auf. Dass wir nicht mit 4-1 (bzw. unter Berücksichtigung der Spiele in der Mitte 6-1) eine kleine Vorentscheidung treffen konnten, lag einzig an Denis, der im Gegensatz zum Hinspiel dieses Mal selbst eine hohe Führung (8:2 im Fünften) nicht in einen Sieg ummünzen konnte. Leider blieb uns im sonst so starken unteren Paarkreuz kein Sieg vergönnt. Besonders nervenaufreibend war das 17:19 im 5. von Markus Roeb gegen J. Grunwald. Leider verloren wir oft die engen Begegnungen, so dass wir trotz eines Satzverhältnisses von 30:29 eine 7:9 – Niederlage einstecken mussten.

Veröffentlicht unter 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft, 4. Mannschaft, 5. Mannschaft, 6. Mannschaft, Allgemein

Herren-Wochenbericht: Nur ein Sieg, aber lecker Bierchen…

Bereits am Dienstag reiste die 5. Mannschaft zum Tabellenzweiten Mariaweiler II. Die Gürzenicher konnten das Spiel lange offen halten, nur im oberen Paarkreuz waren die Gastgeber etwas stärker, am Ende musste man sich mit 4:6 geschlagen geben und bleibt mit Platz 5 auf einem guten mittleren Tabellenrang.

Alle anderen Teams durften am Freitag zum Schläger greifen. Der einzige Sieg der Woche sprang dabei für die 4. Mannschaft heraus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1. Mannschaft, 3. Mannschaft, 4. Mannschaft, 5. Mannschaft, 6. Mannschaft

Jugend: Und täglich grüßt das Pokal-Murmeltier

Die ersten Spieltage der Rückrunde liefen für die Gürzenicher Jugend einigermaßen erfolgreich.
Der Start für die neu zusammengestellte U18-Mannschaft begann gegen Jülich mit einem leichten Dämpfer. Die drei Jülicher spielten stark auf, und so lag es Hauptsächlich an Nils, dass immerhin vier Zähler auf der Gürzenicher Seite landeten. Aber eindeutig war keines der Spiele. Gegen Kreuzau 3 lief es hingegen deutlich besser und die Jungs mussten lediglich zwei Punkte bei den Gastgebern lassen. Damit steht die neu zusammengewürfelte Mannschaft nach 2 Spieltagen auf Platz 2. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Jugend

Herren: Pokal und Meisterschaft

Bei der B-Pokal-Endrunde vertraten Marius Claußnitzer, Markus Sliwinski und Dirk Schieren in heimischer Halle den TTC Gürzenich. Im Halbfinale konnte das Team des DTV mit 4:1 ausgeschaltet werden – wobei es bei jedem Sieg einen 12:10-Satzgewinn gab. Im Finale stand man dann Familie Marx unter der Bezeichnung TV Obermaubach gegenüber – und so kam Stimmung unters Hallendach. Wieder 4:1, wieder knappe Sätze und Spiele, aber diesmal leider nicht für Gürzenich. Dirks 15:13 im 5. Satz gegen Vater Marx brachte den einzigen Punkt. Doch auch der 2. Platz im Wettbewerb ist ein schöner Erfolg! Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft, 4. Mannschaft, 5. Mannschaft, 6. Mannschaft

Herren: Wochenbericht

In der zweiten Spielwoche der Rückrunde kam es für zwei Mannschaften zu richtungsweisenden Spielen.

Am Montag begann die Spielwoche mit einem Heimspiel der Zweiten gegen die Freunde aus Gey. Gegen das Tabellenschlusslicht konnte man am Ende die erhofften Punkte einfahren. Dass dies vom Ergebnis (9:2) her so deutlich gelang und es sogar fast zum 9:0 gekommen wäre (Marco verlor nach 2:0-Satzführung im 3. und 4. Satz nach Matchbällen mit 11:13) täuscht darüber hinweg, dass viele Sätze und auch manches Spiel ganz knapp ausgingen. Den deutlichsten Sieg des Abends verzeichnete Günter Abschlag gegen Stefan Dick – der 2. Punkt für die Gäste, die um ein Haar dann noch einen weiteren geholt hätten (ein 10:12 im 5. Satz verhinderte dies). Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1. Mannschaft, 2. Mannschaft, 3. Mannschaft, 4. Mannschaft, 5. Mannschaft, 6. Mannschaft

Herren: Startschwierigkeiten ins neue Jahr

Startschwierigkeiten gab es zumindest bei den beiden ersten Mannschaften des TTC Gürzenich:
Die 1. Mannschaft kann die beiden wichtigen Auftaktsiege der Hinrunde leider nicht wiederholen. Gegen den deutlich besser (als in der Hinserie) aufgestellten TTC Düren 2 wird es, wie auch gegen die Freunde aus Lucherberg, sehr eng. In beiden Spielen musste man auf Sebastian verzichten, der wurde aber bestens ersetzt. Der Pechvogel gegen den TTC war Denis der bei 10:8 im 5. Satz gegen Hembach insgesamt 3 Kanten- oder Netzbälle bis zur Niederlage (10:12) gegen sich hatte. Toni mit guter Leistung in der Mitte! Unten war der Gürzenicher Jung Stefan Viethen zu stark für die Gebrüder Roeb. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein

Weihnachtsturnier

Da die Stadt zum ursprünglichen Termin des Weihnachtsturniers die Hallenöffung nicht genehmigte, musste das Turnier kurzfristig vorgezogen und montags ausgetragen werden. Drum wurde etwas „gestrafft“: Es wurde jeweils nur auf 2 Gewinnsätze gespielt – und die Doppel-Konkurrenz fiel in diesm Jahr leider aus.
14 Spielerinnen und Spieler ließen sich von der kurzfristigen Verlegung nicht abhalten und nahmen am traditionellen Vorsprungturnier teil. Im Doppel-KO-System zeigte sich zunächst Christian Gilles bestens aufgelegt. Weder ein 4-Punkte-Rückstand noch ein 4-Punkte Vorsprung konnte ihn schrecken. Im Finale der Hauptrunde traf er auf Lukas Roeb, der hier nun pro Satz 1 Punkt Vorsprung bekam, aber gegen Christian nichts ausrichten konnte. So musste Lukas im Trostrundenfinale zum zweiten Mal gegen Stefan Merx antreten, gegen den er in der 2. Runde seinen „+5“-Vorsprung hatte nutzen können. Stefan hatte nun gerade Denis Krahe ausgeschaltet, obwohl sein „+3“-Vorsprung zumindest im 1. Satz schon schnell verspielt war. Im zweiten Aufeinandertreffen von Lukas und Stefan hatte die Partie einen anderen Ausgang als zuvor. Und so bekam Stefan die Chance, gegen den Hauptrundensieger Christian anzutreten. Wobei zum Turniersieg hier nun gleich zwei Siege nötig waren, denn Christian war ja noch unbesiegt und hatte somit eine Niederlage „gut“. Doch tatsächlich hatte Stefan in allen vier Sätzen die Nase vorn – und durfte sich nach für ihn 9 Partien fast ohne Pause zum ersten Mal „Weihnachtsmeister“ nennen.

Veröffentlicht unter Turniere - intern

Jugend: Das war die Hinrunde 2019/20

In der Hinrunde starteten wir mit zwei U18- und einer U15-Mannschaft in den Spielbetrieb auf Kreisebene.

In der ersten U18-Mannschaft starteten dabei Nils in seinem letzten Jahr, Eugen und Felix. Aber auch Paul und Jonas waren regelmäßig unter Flagge der ersten Mannschaft am Tisch. In der doch sehr starken Kreisliga hatte die Mannschaft Mühe die nötige Hand breit Wasser unter den Kiel zu bekommen. Mit je zwei Siegen gegen Kreuzau 3 und Koslar und einem Unentschieden gegen Jülich landete die Mannschaft auf dem vierten Rang und sicherte sich damit den Klassenerhalt.

Die zweite Mannschaft bildete sich um Leon und Jannek. Der andere Stammplatz wurde durch Jamol, Kilian Weber und Leonhard aufgefüllt. Die Saison hätte für die Mannschaft fast nicht besser laufen können: Neben der Auftaktniederlage gegen Arnoldsweiler und den beiden Niederlagen gegen Kreuzau 4 konnte das Team alle Spiele für sich entscheiden und somit auf dem zweiten Rang die Hinrunde abschließen. Den damit erworbenen Aufstiegsplatz nimmt die Mannschaft aber nicht wahr. Die Jungs werden stattdessen in die erste Mannschaft aufrücken und diese unterstützen.

Die U15-Mannschaft hatte mit Abstand das schwerste Los unserer Jugend-Mannschaften. Mersch 1 und Kreuzau spielten sehr stark auf und konnten die 5er-Gruppe dominieren. So blieb für Kilian, Kilian, Henri und Leonhard am Ende ein Unentschieden gegen Jülich als selbst-erarbeitetes Erfolgserlebnis und ein Papier-Sieg gegen Mersch 2 durch eine fehlerhafte Aufstellung. Den Abstiegsplatz nehmen die Jungs nur indirekt wahr, und werden als neue zweite U15-Mannschaft in der Kreisklasse an den Start gehen. Felix, Jamol und Paul werden dafür in der Kreisliga ihr Glück versuchen.

Insgesamt hatten alle drei Mannschaften aber trotzdem viel Spaß und ich hoffe, dass die Erfolgserlebnisse im Jahr 2020 nicht ausbleiben werden.

Veröffentlicht unter Jugend

6. Herren: Hinrundenrückblick 2019/20

von Carsten Benedix
Die neu formierte 6.Mannschaft geht mit 22 Spielern an den Start, wobei viele auch als Ersatzspieler für Vierte und Fünfte eingeplant sind. Somit ist es schwierig überhaupt eine Mannschaft an den Tisch zu bekommen und das obwohl im neuen 4er-System gespielt wird. Die Sechste versucht trotzdem so viele Spieler wie möglich einzusetzen, damit auch jeder spielen kann. Die Mannschaft bringt eigentlich immer Ihre Leistung was sich in einem tollen 5.Platz in der Vorrunde widerspiegelt.

Der Saisonstart verlief mit einem 10:0 gegen Golzheim völlig überraschend!
Anschließend gab es, im vereinsinternen Derby, gegen die Vierte eine bittere 2:8 Pleite, was die Mannschaft aber nicht aus der Ruhe brachte. Ganz im Gegenteil überraschte man im anschließenden Auswärtsspiel erneut und erkämpfte sich ein beachtliches Unentschieden beim Tabellenzweiten Obermaubach. Die Mannschaft stabilisierte sich weiter und spielte eine tolle Hinrunde, wo sie immerhin 5 Siege einfuhr!

Einziges Manko bleibt eigentlich die Zusammenstellung des Kaders für jedes Spiel. Es gibt einen kleinen Stamm, aber um den Rest muss man bis zum Schluss kämpfen! Gerade an Halloween war das ein fast unmögliches Unterfangen. Aber bis jetzt ist es zum Glück immer gelungen 4 Spieler zusammen zu bekommen.
Vielleicht verbessert sich das ja noch in der Rückrunde?

Veröffentlicht unter 6. Mannschaft