Letzte Spiele Kommende Spiele
Zurzeit sind keine Spiel-Informationen vorhanden.

Trikotübergabe beim Sommerfest

Mit dem traditionellen Sommerfest läutet der TTC Gürzenich seine Jubiläumsaison ein. Wie in den vergangenen Jahren wurde das Grillfest am Sportplatz hinter der kleinen Turnhalle durchgeführt. Im Rahmenprogramm gab es dabei die Jugend Vereinsmeisterschaft und ein Steinplattem-Blitzturnier für alle. Wie in jedem Jahr wurden auch die aktuellen Vereinsmeister der abgelaufenen Spielzeit geehrt. Da auch das Wetter mitspielte, war es ein rundum gelungener Samstag-Nachmittag bzw. -Abend.

Gleichzeitig nahmen wir das Sommerfest zum Anlass um unsere Trikot Neuausstattung zu feiern. Da die kommende Saison 2024/25 für uns eine Jubiläumssaison wird – 50 Jahre Tischtennis in Gürzenich wird unser Motto sein – haben wir uns rechtzeitig mit neuen Trikots und Sportbekleidung ausstatten lassen. Dabei haben wir sofort die Chance genutzt und von allen Aktiven ein Portraitbild im neuen Outfit gemacht. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an unseren Sponsor, die Schillingsapotheke Gürzenich, bzw. den Inhaber unseren Sportkameraden Mohammed Mayaleh. Durch die großzügige Spende wurde die hochwertige Trikotaustattung ermöglicht.

Neben der textilen Ausrüstung bessern wir auch unsere Sportmaterial-Ausstattung fürs Jubiläumsjahr auf. Über eine Förderung der Sparkasse Düren konnten wir 4 Schiedsrichter-Tische und ein neuen Info-Schaukasten anschaffen, die ebenfalls beim Sommerfest eingeweiht wurden. 

Wir möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei der Schillingsapotheke und der Sparkasse Düren für die großzügige Unterstützung bedanken.

Veröffentlicht unter Allgemein

Vereinsmeisterschaften 2024!

Nach unserem Classic-Turnier stand am darauffolgenden Freitag unsere Vereinsmeisterschaft der Herren statt: Das Highlight der Post-Season.

Insgesamt traten 23 Spieler in zwei Klassen an; 7 Spieler in der Herren-A-Klasse, 16 Spieler in der Herren-B-Klasse.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Turniere - intern

Doppelsieg Roeb beim Classic-Turnier!

Am 17.05.2024 stand unser alljähriges Classic-Turnier zum Saisonausklang statt. Wie jedes Jahr wurde auch diesmal mit Brettchen, kleinen Bällen und Sätzen bis 21 gespielt. In diesem Format sind traditionell unsere Noppenspieler des Vereins ein wenig bevorteilt, jedoch gilt die Regel: Jeder kann gegen jeden gewinnen! Weiterlesen

Veröffentlicht unter Turniere - intern

Matthias dominiert am Vierertisch

Das jährliche Vierertischturnier als Rahmenkonkurrenz der Vereinsmeisterschaften hat inzwischen Tradition. 14 Spieler fanden sich diesmal ein, um sich am Tisch mit doppelter Breite und doppelter Länge zu messen.
Der Modus bestand aus einer Vorrunde, in der Doppelpartien ausgetragen wurden. Jeder trat sechsmal an, mit sechs verschiedenen – zufällig ermittelten – Doppelpartner, natürlich auch gegen sechs verschiedene Gegnerpaare.
Für die besten Acht ging es weiter im Viertelfinale, das dann – wie die Folgerunden – im Einzel ausgetragen wurde.

Ungeschlagen aus der Vorrunde ging Matthias Mees hervor; die Plätze 2 bis 5 waren wohl nicht unbedingt auf allen Plätzen so vorauszusagen. Fabian Ritter belegte Rang 2 mit einer 5:1-Bilanz. Mit 4:2 konnten sich dazu Mike State, Sebasian Josko und Mario Otto durchsetzen. Ganz eng ging es dahinter zu, gleich 5 Spieler wiesen eine 3:3-Bilanz auf, wobei nur Denis Krahe ein paar Punkte Vorsprung bei der Balldifferenz aufwies. Leon Meholli, Maurice Cürsgen, Markus Behl und Florian Scheuer lagen hier maximal einen Punkt auseinander!
Leo und Maurice durften im Viertelfinale antreten, mussten sich dort aber den Topspielern der Vorrunde, Fabian und Matthias, geschlagen geben.

Zum „Favoritentreffen“ kam es zwischen Mike und Denis; Mike konnte sich hier durchsetzen. Nur zwischen Mario und Sebastian ging es in den dritten (finalen) Satz. Mit 2:1 Sätzen zug Sebastian ins Halbfinale ein. Dort jedoch wartete Matthias, der sich erwartungsgemäß durchsetzen konnte. Dies gelang auch Mike gegen den bis dahin gut auftrumpfenden Fabian.

Somit war im Finale die 1. Mannschaft unter sich: Matthias kann den ersten Satz gegen Mike knapp gewinnen, der 2. Satz jedoch geht umgekehrt aus. Mit Glück und Ruhe geht Matthias im 3. Satz schnell in Führung, die er sich nicht mehr nehmen lässt. Herzlichen Glückwunsch an den diesjährigen Vierertischmeister Matthias Mees.

Veröffentlicht unter Turniere - intern

Deutsche Meisterschaften der Gehörlosen

Die deutschen Meisterschaften für Gehörlose fanden am vergangenen Wochenende (10.05.24 – 12.05.24) in Frankenthal (Rheinland-Pfalz) statt. Vom TTC Gürzenich nahm wie schon so oft der Spieler unserer ersten Herren Mannschaft Sebastian Mohr (GSV Aachen) teil.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Turniere - extern

1. Herren: Englische Wochen zum Saisonabschluss

von Johannes Roeb

Die 1. Mannschaft hatte nach den Osterferien noch 4 Meisterschaftsspiele auszutragen. Diese fanden dann bedingt durch Verlegungen zwischen dem 9.4 und 19.4 innerhalb von 10 Tagen statt.

Dabei bemerkenswert, dass wir bis auf die letzte Partie in Mariaweiler, dreimal mit kompletter Besetzung antreten konnten. In Mariaweiler fehlte auch nur lediglich Markus, für den aber Marius spontan einspringen konnte. Nochmals danke, Marius.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter 1. Mannschaft

3. Herren: Platz 2 am Ende knapp verpasst

Das vorletzte Saisonspiel führte die Dritte nach Bergrath, zum einzigen Verfolger, der die Mannschaft punktemäßig noch hätte überflügeln und von Platz 3 verdrängen können. Zum zweiten Mal in der Rückrunde stand Dirk Schieren im Kader, ergänzt – wie üblich von – Stefan Merx, Christian Pingen und Peter Kieven. Nachdem von den ersten drei Partien zwei nur knapp im 5. Satz gewonnen werden konnte, lief es „runder“ als erwartet. Lediglich zwei Vier-Satz-Niederlagen, die zweite als das Spiel mit 8:1 schon entschieden war, brachten Zählbares für die Gastgeber auf die Tafel. Wie schon gegen Lucherberg gab es also 4 Punkte für die Tabelle – und nachdem dann der Tabellenzweite TV Düren in Breinig bei einem 1:9 punktlos blieb, winkte überrschend wieder der zweite Tabellenplatz. Hierzu fehlte nur noch ein Sieg gegen Gey im letzten Saisonspiel. Gey treibt sich in der hinteren Tabellenhälfte rum, zeigte sich aber in der Rückrunde deutlich erstarkt.

Zum Aufeinandertreffen kam es im Rahmen des großen Gürzenich-Gey-Tages, an dem gleich drei Partien gegen Geyer Mannschaften in der Gürzenicher Halle ausgetragen wurden. Stefan, Christian und Peter komplettierten ihre Rückrunde – sie waren bei allen neun Spielen am Start. Jonas Kiaku übernahm diesmal die Rolle des 4. Mannes.
Die neue Stärke des Gey-Teams wurde gleich in den Doppeln offenkundig. Beide gingen in vier Sätzen an die Gäste. Der erste Einzeldurchgang verlief mit zwei Siegen und zwei Niederlagen ausgeglichen, Spielstand also 2:4 – Sieg und Tabellenplatz 2 also in weiter Ferne. Und es wurde nicht besser: Drei weitere Niederlagen kamen hinzu – wobei Christian und Peter ihre Gegner immerhin in den 5. Satz zwingen konnten. Nur „Joker“ Jonas konnte die „hohe Niederlage“ (im Sinne der Tabellenwertung) durch einen Sieg gegen Albert Lauscher verhindern.
Somit steht am Ende Tabellenplatz 3 in den „Geschichtsbüchern“, einen Punkt hinten den Zweitplatzierten.

In der Gesamtbetrachtung kann die Saison als Erfolg bewertet werden – trotz einiger Verletzungs- und sonstigen Ausfällen in der Rückrunde.

Veröffentlicht unter 3. Mannschaft

4. Herren: Knappe Niederlage gegen den Meister und am Ende Platz 2

Für unsere 4. Mannschaft gab es zum Saisonende auch noch einmal zwei sehr unterschiedliche Gegner. Beide Spiele fanden daheim statt, zunächst vor den Osterferien gegen den Vorletzten TTC Merzenich IV. Die Begegnung konnten wir trotz des ganz kurzfristigen Ausfalls von Eugen völlig ungefährdet mit 8:2 nach Hause schaukeln. Vielen Dank an Volker Neumann für den sehr kurzfristigen Einsatz (der sogar mit einem Einzelsieg belohnt wurde).

Im letzten Saisonspiel, nach den Ferien hatten wir dann nochmal ein anderes „Kaliber“ zu Gast. Die Spitzenreiter aus Dürboslar, die sich sich am Ende mit 7:3 durchsetzen konnten und ihre Meisterschaft feiern durften. Wir haben uns aber sehr achtbar geschlagen, zumal wir wieder einen sehr kurzfristigen Ausfall ersetzen mussten, diesmal Nils. Vielen Dank an Jonas, der diesmal einsprang und auch einen der 3 Punkte für Gürzenich beisteuerte. Hätten Lukas und René jeweils eine 2:1 Satzführung nach Hause gebracht, wäre sogar 1 Punkt mehr für ein Unentschieden in Gürzenich geblieben. Dennoch reicht der eine Punkt um am Ende noch Platz 2 vor SSV Gevelsdorf III und dem TTC Bourheim zu behalten.

Veröffentlicht unter 4. Mannschaft

2. Herren: Am Ende ein versöhnlicher Sieg und Platz 3

Für unsere 2. Herren standen nach den Osterferien noch zwei Spiele auf dem Programm. Zunächst ging es in einem nachverlegten Spiel zu Hause gegen Falke Bergrath um die 4 Punkte. Von denen wir leider keinen einfahren konnten. Glatt mit 0:10 wurden wir von den Tischen geschossen. Was aber an diesem Abend keine Schande war: immerhin waren die Gäste in absoluter Bestaufstellung Kaluza, Jansen, Wüst und Morschel erschienen, während wir unsere Eins Toni nicht an Bord hatten. So dass uns an diesem Abend nur wenige Satzgewinne vergönnt waren.
Am darauffolgenden Freitag, beim Großkampftag „Gürzenich gegen Gey“ mit drei parallelen Spielen in der Halle, sah es aber schon wieder viel günstiger für uns aus. in einem engen Krimi konnten wir uns noch einmal knapp, aber verdient mit 6:4 durchsetzen. Matchwinner war sicherlich Patrick Zeiss, der in seiner zweiten Begegnung einen 0:2 Satzrückstand noch umdrehte und uns vorentscheidend in Führung brachte. Ein schöner Abschluss der Saison, den wir im Anschluss bei Brötchen und kühlen Getränken zusammen mit den Gästen gemütlich ausklingen ließen.

Veröffentlicht unter 2. Mannschaft

3. Herren: 6 Punkte auf dem Weg zu Platz 3

Zwei Spiele gegen Mannschaften, die nicht in der Spitzengruppe der Liga angesiedelt sind, durte die 3. Mannschaft bislang im März austragen. Dass aber – gerade bei Teams aus dem Mittelfeld – der Tabellenplatz keinen Prognose über den Spielausgang zulässt, wurde schon beim Spiel in Dürwiß deutlich. 2:5 lautete aus unserer Sicht der Rückstand nach 7 von 10 Partien, die Niederlage schien kaum noch abzuwenden, da genau die drei Spieler noch antreten mussten, die ihr erstes Einzel verloren hatten. Doch was der 1. Mannschaft etwas später im Großen gelang (8:8 nach 2:8), wurde hier schon einmal pilotiert – nach dem 5. Satz von Manuel Puschmann im Abschlusspiel stand fest: 5:5-Unentschieden, alle 4 Spieler mit 1:1-Bilanz, dazu 1:1-Doppelbilanz. Weiterlesen

Veröffentlicht unter 3. Mannschaft